Sonntag, 12. November 2017

12 von 12 im November 2017

Tatsächlich ist dies mein erster "12 von 12" Beitrag in diesem Jahr. Das letzte Post dazu stammt noch aus Dezember 2016 und daran merke ich mal wieder, wie wenig ich in diesem Jahr gebloggt habe, verglichen mit den letzten 6 Jahren. Nicht dass mir die Themen und die Lust dazu fehlt, aber irgendwie mangelte es in diesem Jahr ständig an der Zeit - und das, obwohl mir das Bloggen noch genauso viel Spaß macht.

Aber da wir hier in Köln heute richtiges Schietwetter hatten, hatte ich auch genügend Zeit unseren "Gammeltag" in Bildern zu dokumentieren. Allerdings war dieser völlig unspektakulär und begann mit einem Überraschungsbesuch meiner Eltern, die gerade auf dem Heimweg von einem Kurztrip waren.

Nachdem diese sich verabschiedet hatten buk ich zum ersten Mal Monas Quarkbrot, das ich für die morgige St. Martinsfeier in der Schule mitbringen "muss".

 
Währenddessen bauten meine Jungs das Geburtstagsgeschenk des Mini Pfaus am Küchentisch auf...


...und hörten dabei die neue CD von Rocco Randale*, die ebenfalls ein Geschenk war. Rocco steht hier gerade megahoch im Kurs und die Geschichten sind echt der Knaller!


Nachdem ich das Quarkbrot im Ofen hatte, machte ich ein schnelles Mittagessen für uns und zwar gabs Veronikas "reuelosen Kaiserschmarrn" mit selbstgemachtem Pflaumenkompott für Herrn Pfau und mich und mit Apfelmus für den Junior. Ich habe den Kaiserschmarrn heute zum ersten Mal nach Veronikas Rezept gemacht und uns hat er extrem gut geschmeckt (übrigens habe ich ihn mit einer Mischung aus Dinkelvollkorn und Dinkelmehl statt nur Dinkelmehl gemacht). 

 

Danach packte ich die Hälfte meines Kostüms wieder in die Karnevalskiste, nachdem ich gestern Abend doch noch spontan den 11.11. gefeiert habe (was übrigens verdammt viel Spaß gemacht hatte)...


...und packte die andere Hälfte in die Maschine.


Danach versuchte ich den gestern gebastelten Adventskalender für den Blog zu fotografieren, was aufgrund der miesen Lichtverhältnisse aber mal so gar nicht funktionierte - es war einfach viel zu dunkel.


Deshalb knipsten wir auch schon um 15.30 Uhr überall das Licht an...

 
...und ich begab mich im Keller auf die Suche nach dem Laternenstab, den wir für den morgigen St. Martinsumzug benötigen. Nach ewiger erfolgloser Sucherei gab ich auf und sah mich morgen früh schon wie so'n aufgeschrecktes Huhn durch die Ehrenfelder Geschäfte jagen, auf der Suche nach dem letzten Laternenstab, aber glücklicherweise wurde Herr Pfau kurze Zeit später fündig.


Anschließend hatte ich mir eigentlich vorgenommen die Deko der Kindergeburtstagsparty abzunehmen, nachdem ich dieses Foto geknipst hatte - aber was soll ich sagen?! Sie hängt noch immer hier.


Stattdessen legte ich mich auf die Couch und las etwas in meinem neuen Buch "Das Kind in Dir muss Heimat finden"* von Stefanie Stahl, wobei ich noch nicht wirklich weit kam. 

Hat jemand von euch das Buch evtl. schon gelesen? Und falls ja, empfandet ihr es als hilfreich?? Ich bin ja sonst mehr die Krimileserin, aber das Thema "inneres Kind" finde ich sehr spannend!


Meine Leseunterbrechung  tapste plötzlich auf nackten Füßen ins Wohnzimmer, setzte sich neben mich auf die Couch und lehnte sich an meine Schulter.


Was Besseres als an solch einem Tag gemeinsam eingekuschelt auf der Couch zu sitzen, gibt's ja 
auch nicht! Wobei der Mini Pfau vermutlich eher die Tatsache genoß, dass wir anschließend gemeinsam TV geschaut haben.

Das war unser völlig unspektakulärer, aber gemütlicher, 12. November. Jetzt gleich koche ich noch unser heutiges Abendessen, packe die Brotbox des Juniors und freue mich auf den heutigen Tatort.

Und, was habt ihr heute Schönes gemacht? 

Verlinkt bei Caro Kännchen

*Affiliate Link

 

4 Kommentare

  1. Die 12von12 bekomme ich immer erst mit, wenn es schon zu spät ist... Ich habe das Arbeitsbuch zum Inneren-Kind-Buch durchgearbeitet - zumindest fast. Spannend, aber oft auch hart. Und mit manchen Übungen konnte ich irgendwie nichts anfangen. Hatte da mal auf dem Blog drüber geschrieben.
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So geht's mir sonst auch immer, Sonja!

      Ah, super! Dann schaue ich mal auf Deinem Blog nach. Das Arbeitsbuch hatte ich mir im Buchladen angeschaut, aber ich wollte erstmal das Buch lesen. Und ich weiß auch noch nicht, ob ich diese Aufgaben so umsetzen kann, ich komme mir bei sowas immer etwas "albern" vor, wobei es ja tolle Ansästze sind.

      LG,
      Vanessa

      Löschen
  2. Oh, wie schön, dass Du mal wieder dabei bist!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Caro! Es hat ja auch "nur" 11 Monate gedauert ;). Und dabei mag ich Deine Aktion so gerne.

      Liebe Grüße.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...