Mittwoch, 20. September 2017

Mittwochs mag ich: schokoladige Zucchinimuffins {Mmi #206}

Mittlerweile wißt ihr ja, dass ich ein totaler Kuchenjunkie bin! Kuchen geht bei mir einfach IMMER, IMMER, IMMER. Egal ob zum Frühstück oder als Mitternachtssnack. Nur bei der Auswahl des Kuchens bin ich etwas wählerisch und Sahnetorten sind beispielsweise so gar nicht mein Ding. Dafür aber "gesunde Kuchen" ohne weißen Zucker und Weizenmehl, wie z.B. die Nussecken, Zwetschgenkuchen, Kürbiskuchen, Karottenkuchen und Schoko-Himbeer-Muffins.

Nur ist es auch nach anderthalb Jahren Ernährungsumstellung immer noch etwas tricky den Mini Pfau von ebendiesen Kuchen zu überzeugen. "Nee Mama, das schmeckt mir nicht." höre ich leider doch häufiger als mir lieb ist, wenn ich mal wieder ein neues Rezept ausprobiert habe. Gekaufte Backwaren vom Bäcker sind dagegen bei ihm (leider) immer noch hoch im Kurs. 

Aber letzten Montag habe ich ihn - und seinen Schulfreund - eeeeeendlich rumbekommen! Denn da gab's Schokomuffins, die ja "voll lecker sind, Mama!". 

vegane, gesunde Schoko-Zucchini-Muffins ohne Zucker, Weizen und Ei, glutenfreie Muffins für Kinder, Kuchen mit Gemüse, Backen mit Zucchinis, Rezept Zuchinimuffins, das auch Kindern schmeckt, Belly & Mind, Ernährungsumstellung, Logi Ernährung, Logi Methode

Jup, bis zu dem Moment, als der Freund etwas Grünes im Muffin entdeckte: "Vanessaaaaaa"..."Ja?"...."Was ist denn das Grüne da in meinem Muffin?"...."Zucchini."...."Aber ich mag doch gar keine Zucchini?!"...."Aber Du hast doch den Muffin jetzt schon fast aufgegessen."..."Ja!"...."Und? Hast Du was von der Zucchini geschmeckt?!"..."Hm, nee. Stimmt, die schmeckt man ja gar nicht!"..."Dann mag ich ja doch Zucchini!".

Jep, genau SO sieht's aus! Die Zucchini im Muffin schmeckte man nämlich gar nicht; das Schokoladige dafür umso mehr. Und falls ihr eure Kinder auch verarschen möchtet (sorry!), so habe ich hier das Rezept für die veganen & glutenfreien Schoko-Zucchini-Muffins: 

Zutaten:

350 g (geraspelte) Zucchini, ca. 2 mittelgroße Zucchini
70 g  Kokosöl
3 EL Chiasamen
1 Prise Salz
35 g Mandelmehl
25 g Kakaopulver
100 g gemahlene Haselnüsse
0,5 TL Guarkernmehl
6 EL Ahornsirup
2 EL Kokosblütenzucker (optional; falls es mit dem Ahornsirup nicht süß genug sein sollte)

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
Die 3 EL Chiasamen mit 9 EL Wasser vermengen und quellen lassen. Zwischendurch immer mal wieder umrühren.
Die Zucchinis waschen, raspeln oder alternativ in der Küchenmaschine zerkleinern und fest auspressen, so dass nur noch das trockene Zucchinifleisch übrig bleibt (350 g). Die trockenen Zutaten vermischen, das Kokosöl schmelzen und alles unter die Zucchinis rühren. Zum Schluß den Ahornsirup und die gequollenen Chiasamen unterrühren.
Anschließend den Teig in einer 12er Muffinform geben und auf mittlerer Schiene für ca. 40 backen. Die Backzeit variiert je nach Ofen, daher am besten zwischendurch die Stäbchenprobe machen!

Grundsätzlich haben die Muffins durch die Zucchinis eher eine "matschige" Konsistenz, was ich persönlich sehr gerne mag - besonders in Verbindung mit Schokolade.

Kleiner Tipp: besonders gut schmecken die Muffins auch, wenn ihr ein paar gefrorene Himbeeren zum Teig dazu gebt!

Meine gesunden Rezepte findet ihr übrigens hier. Und hier gibt es noch ein altes Zuchini-Muffins-Rezept aus dem Archiv, das noch aus der Zeit vor meiner Ernährungsumstellung stammt.


Für alle, die zum ersten Mal hier sind: jeden Mittwoch zeige ich hier eigentlich etwas das ich mag (Mittwochs mag ich = Mmi). Das kann wirklich alles sein: ein leckeres Rezept, ein Kleidungsstück, ein schöner Blog, ein toller Shop, ein besonderes Erlebnis - einfach etwas, über das ich mich besonders gefreut habe oder was ich besonders schön finde. Und wenn ihr Lust habt, so könnt ihr hier ebenfalls gerne verlinken, was ihr am Mittwoch besonders gerne mögt. Bitte seid so fair und postet einen aktuellen Beitrag vom heutigen Mittwoch, keine (bezahlten) Werbeposts und Verlosungen und bitte setzt den Backlink zu Frollein Pfau. Andernfalls behalte ich mir vor, unpassende Beiträge kommentarlos zu löschen. Vielen Dank!

3 Kommentare

  1. Hallo,
    für die vegane Sache bin ich sooo gar nicht. Aber dein Rezept klingt schon lecker, mal sehen, vielleicht probiere ich das mal.

    Lieben Gruß Eva
    die hofft, dass sie trotz Buchvorstellung hier bleiben darf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva,

      na, klar!

      Ach, Du kannst auch einfach 3 Eier verwenden - das klappt auch :).

      LG,

      Vanessa

      Löschen
  2. Eine interessante Kombination, Schoko mit Zucchini.... werde ich sicher ausprobieren.Vielen Dank für das Rezept und die Linkparty.
    Liebe Grüße.. Carolyn

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...