Dienstag, 4. April 2017

Zu Hause bei "daheim+unterwegs"


Gestern war ich zum vierten Mal bei der WDR Sendung "daheim+unterwegs" eingeladen und man könnte ja vielleicht meinen, dass ich mittlerweile eine gewisse Routine haben sollte und nicht mehr aufgeregt bin. Pfft! Von wegen. Ich bin jedes Mal sowas von nervös! Aber die Abläufe sind mir mittlerweile schon vertrauter und daher möchte ich euch heute mal zeigen, wie so ein Tag im Studio aussieht. Denn auch wenn mein Auftritt nur 6-7 Minuten dauert, so verbringe ich doch ca. 3 bis 3,5 Stunden vor Ort.

Zwischen 13.30 und 14.00 Uhr reise ich am WDR Filmhaus an und melde mich dort am Empfang. Dann werde ich von der wirklich super netten Gästebetreuung (hallo Laura!) abgeholt und in den Gästebereich aka Wartebereich gebracht, wo wir Gäste die nächsten Stunden bis zu unseren Auftritten verbringen.

Der Raum liegt leider im Keller, so dass es weder Tageslicht noch W-LAN gibt, dafür aber ein paar Getränke und Knabbereien. Wobei mir das W-LAN, oder sagen wir besser überhaupt ein Mobilfunknetz, lieber wäre, denn dort sind wir jedes Mal von der Außenwelt abgeschnitten.

Glücklicherweise gibt es jedoch ein TV Gerät, so dass wir das aktuelle WDR Programm verfolgen können.

Während dieser Wartezeit kommt auch die/der für einen zuständige Autor/in, mit der/dem man im Vorfeld den Beitrag erarbeitet und besprochen hat. Diese Treffen finde ich persönlich immer sehr schön, da man sich so auch vor der Sendung nochmal austauschen kann.

WDR Sendung "daheim+unterwegs", hinter den Kulissen, im WDR Studio, Frollein Pfau DIY Bloggerin Köln

Je nachdem wie es der Zeitplan vorsieht, werde ich anschließend zur Probe oder in die Maske geschickt.

Gestern fand zunächst die Probe statt, bei der das komplette Team, bestehend aus Kameraleuten, Aufnahmeleiter, Autoren, Moderatoren, Gästen etc. die Sendung kurz durchgeht, bespricht und probt. 

Dabei treffe ich auch meistens zum ersten Mal auf die Moderatoren der jeweiligen Sendung, falls ich sie nicht vorher schon zufällig in der Maske getroffen habe, was für mich immer wieder sehr beruhigend ist und mir etwas von der Nervosität nimmt.

Ohne die Probe wäre ich persönlich aufgeschmissen, denn da erfahre ich noch einmal alles zum Ablauf, kann noch ein paar Fragen stellen und erfahre weitere Details zum Auftritt. Für das Team von "daheim+unterwegs" ist das natürlich alles Alltag, für mich dagegen ist es immer noch ziemlich nervenaufreibend. 

WDR Sendung "daheim+unterwegs", hinter den Kulissen, im WDR daheim+unterwegs Studio, Frollein Pfau DIY Bloggerin Köln

Glücklicherweise nimmt einem das Team aber fast immer die Aufregung und alle sind sehr nett und hilfsbereit...oder auch einfach mal zum Scherzen aufgelegt.

WDR Sendung "daheim+unterwegs", hinter den Kulissen, im WDR Studio, Frollein Pfau DIY Bloggerin Köln

Das gilt für die "alten Hasen" wie Sandra Quellmann und René le Riche ja sowieso! Ich war und bin immer noch beeindruckt, dass die beiden hinter der Kamera genauso ungezwungen und locker miteinander reden, wie vor der Kamera. Da ist nichts Aufgesetztes oder Künstliches, was ich schwer sympathisch finde!

Tatsächlich habe ich mich gestern sehr gefreut, dass ich René zum 3. Mal in Folge angetroffen habe und er sich immer die Zeit nimmt sich ein paar Minuten zu uns zu setzen und über stinknormale Dinge zu quatschen (und nicht über die bevorstehende Sendung), denn das erdet mein Nervositätslevel jedes Mal ungemein.

WDR Sendung "daheim+unterwegs", hinter den Kulissen, im WDR daheim+unterwegs Studio, Moderatoren Duo Sandra Quellmann René Le Riche,Frollein Pfau DIY Bloggerin Köln

Anschließend ging's in die Maske in der ich jedes Mal gefühlte hundert Kilo Schminke ins Gesicht bekomme.

Nein, natürlich ist dem nicht so. Aber da ich nicht so die "Schminktussi" bin, und davon auch wirklich mal so gar keine Ahnung habe, ist es für mich jedes Mal total befremdlich, wenn ich mich anschließend im Spiegel sehe. Für TV Verhältnisse wurde ich bisher wohl sehr natürlich und wenig geschminkt, aber ich fühlte mich jedes Mal wie verkleidet. Trotzdem genieße ich diesen Moment sehr und freue mich, wenn mir die Haare gemacht werden und ich eine schöne Flechtfrisur bekomme, die ich Motorikhonk selbst nie hinbekommen hätte!

WDR Sendung "daheim+unterwegs", hinter den Kulissen, im WDR Studio, Frollein Pfau DIY Bloggerin Köln, Maske schminken

Nach der Probe und Maske heißt es dann wieder warten, Tee trinken, warten, Tee trinken und die Sendung verfolgen.

WDR Sendung "daheim+unterwegs", hinter den Kulissen, im WDR Studio, Frollein Pfau DIY Bloggerin Köln

10 Minuten vor meinem Auftritt werde ich dann von der Gästebetreuung ins Studio gebracht, dort verkabelt und noch einmal gepudert. Dann warte ich auf meinen Einsatz und schaue zu. In diesen paar Minuten melden sich eigentlich immer meine hektischen roten Halsflecken (die glücklicherweise vorher einigermaßen überschminkt wurden), meine Hände werden feucht, mein Mund trocken und mein Herz pocht wie irre.

WDR Sendung "daheim+unterwegs", hinter den Kulissen, im WDR Studio, Frollein Pfau DIY Bloggerin Köln

Und dann heißt es eigentlich nur noch "Augen zu und durch!"...und basteln.

WDR Sendung "daheim+unterwegs", hinter den Kulissen, im WDR Studio, Frollein Pfau DIY Bloggerin Köln, Sandra Quellmann, alternative Schmuckaufbewahrung basteln

Ehrlich gesagt, weiß ich nach meinem Auftritt wirklich NIE was ich gesagt habe, ob ich mich zum totalen Vollhorst gemacht, verhaspelt und mal wieder viel zu schnell gesprochen habe etc.

Dafür muss ich mir danach immer den Auftritt in der Mediathek anschauen oder auf eine whatsApp Nachricht in unsere "Family Chat" Gruppe warten, in der mir meine Schwestern, Mutter, Neffe und/oder Cousinen ob ich mich gut oder schlecht geschlagen habe. Bisher hatte ich Glück! (...und nein, ich bezahle sie nicht dafür, dass sie mir das schreiben.)

WDR Sendung "daheim+unterwegs", hinter den Kulissen, im WDR Studio, Frollein Pfau DIY Bloggerin Köln, Moderatorin Sandra Quellmann, Geschenk zum Valentinstag

Was aber wirklich nichts daran ändert, dass ich auch vor dem gestrigen 4. Auftritt wieder meeeeega nervös war - auch wenn man mir das vielleicht nicht so anmerkt (und dabei haben meine Hände gestern gezittert wie sonst noch was!).

WDR Sendung "daheim+unterwegs", hinter den Kulissen, im WDR Studio, Frollein Pfau DIY Bloggerin Köln, Moderatorin Laura Rohrbeck, Oster DIY basteln, Osterhasentüten Hasentüten aus Butterbrottüten basteln

Dennoch haben bisher alle vier Auftritte echt viel Spaß gemacht, zumal ich im Vorfeld nie weiß, welches "daheim+unterwegs" Team mich erwarten wird und ich somit immer wieder überrascht werde. Außerdem ist so eine Livesendung ja so eine Sache - nichts kann wiederholt und herausgeschnitten werden. Und wenn ich währenddessen in Ohmacht fallen würde, wäre das auch ziemlich kacke, ne? Wobei ich es dann vielleicht in die "Pleiten, Pech und Pannen"-Ausgabe schaffen würde.

Weiterhin ist es echt der Wahnsinn zu sehen, wie viele Leute an einer Sendung arbeiten und wie groß das ganze Team ist! Als Zuschauer sieht man ja nur die Moderatoren und nicht die vielen, vielen Menschen, die hinter den Kulissen arbeiten.

Im Mai und Juni mache ich eine kleine "daheim+unterwegs" Pause, bevor ich im Juli wieder eine kleine DIY Idee zeigen darf. Welche? Nee, das verrate ich euch heute noch nicht!

Bis dahin könnt ihr euch aber meine bisherigen DIY Ideen und die Wiederholungen der Auftritte hier anschauen.

7 Kommentare

  1. Das klingt alles sehr aufregend und spannend!
    Gestern habe ich die Sendung mal gucken können und bin gleich mal deinen Blog ansehen gegangen!
    Viele liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, darüber freue ich mich, Tanja!

      LG,
      Vanessa

      Löschen
  2. Schade, dass ich das nicht wusste. Kündige das doch nächstes Mal vorher an!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab´s auf der Homepage vom WDR gesehen. Kommst ganz locker und sympathisch rüber!

      Löschen
    2. Liebe Judy,

      das habe ich getan! Ich habe es auf meiner FB Seite und IG Profil angekündigt :).

      Danke für Deine lieben Worte!

      Viele Grüße,
      Vanessa

      Löschen
  3. Super aber den Eindruck erwecks du gar nicht, dass du nervös bist.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  4. Uiii, da habe ich dich gesehen, ohne zu wissen wer du bist
    bzw. das du Frollein Pfau bist.
    Aber jetzt weiß ich bescheid und werde das nächste mal darauf
    achten.
    Obwohl ich in Niedersachsen wohne, schaut unser Nachbar immer D+U
    und wenn ich mal nach der Gassirunde mit dem Hund da bin, läuft die
    Sendung.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...