Dienstag, 2. August 2016

Gesunde Schoko-Himbeer-Muffins {Thermomixrezept}

...gibt's nicht? Doch!

Einige von euch wissen ja, dass ich von Montag bis Freitag mein tägliches Lunchboxyoga betreibe und die Brotdosen für den Mini Pfau und Herrn Pfau fülle.
Dabei könnt ihr mir übrigens gerne auf Instagram folgen, falls ihr Lust habt. Unter "Lunchboxyoga" poste ich dort täglich ein befülltes Lunchboxexemplar, während ich auf meinem "Frollein Pfau" Account alle anderen Dinge zeige, die ich sehe, erlebe oder die mir gefallen.

Aber zurück zu den Lunchboxen! Neben selbstgebackenem Brot, Obst und Joghurt möchte der Mini Pfau natürlich auch immer etwas Süßes in seiner Box haben, am liebsten ein Schokobrötchen und Sätze wie "Torge hat aber jeden Tag ein Nutellabrot in seiner Box!" fallen da regelmäßig.

Da ich die Lust auf etwas Schokoladiges seeeeehr gut nachvollziehen kann, ich aber seit einigen Wochen ebenfalls sehr darauf achte, dass wir unsere Essgewohnheiten etwas umstellen und den Konsum von Weizen und Zucker stark einschränken, musste eine gesunde Alternative her!

Also habe ich letzten Sonntag etwas herumexperimentiert und dabei herausgekommen sind vegane, gluten- und zuckerfreie Schoko-Himbeer-Muffins und Schoko-Cranberry-Muffins! Wohoooo!

vegane zuckerfreie glutenfreie Muffins, low carb Muffins, Schokoladenmuffins mit Himbeeren Cranberries, low carb logi Muffin Kuchen Rezept, Muffins ohne Zucker Ei Mehl, fettarm, belly & mind

Und das Beste ist: die schmecken sogar verdammt lecker!

vegane zuckerfreie glutenfreie Muffins, low carb Muffins, Schokoladenmuffins mit Himbeeren Cranberries, low carb logi Muffin Kuchen Rezept, Muffins ohne Zucker Ei Mehl, fettarm, belly & mind
Denn sie haben tatsächlich den Geschmackstest des Juniors überstanden und das soll was heißen!

vegane zuckerfreie glutenfreie Muffins, low carb Muffins, Schokoladenmuffins mit Himbeeren Cranberries, low carb logi Muffin Kuchen Rezept, Muffins ohne Zucker Ei Mehl, fettarm, belly & mind

Zum Glück weiß er nicht, dass die Muffins ganz ohne richtige Schokolade und Zucker auskommen ;).

vegane zuckerfreie glutenfreie Muffins, low carb Muffins, Schokoladenmuffins mit Himbeeren Cranberries, low carb logi Muffin Kuchen Rezept, Muffins ohne Zucker Ei Mehl, fettarm, belly & mind

Stattdessen kann ich ihm nun ohne schlechtes Gewissen etwas Süßes mit in die Kita geben und wenn mich selbst der Kuchen-Jieper packt, habe ich direkt eine gesunde Alternative im Haus! Denn ich bin echt ein totaler Kuchenjunkie.

vegane zuckerfreie glutenfreie Muffins, low carb Muffins, Schokoladenmuffins mit Himbeeren Cranberries, low carb logi Muffin Kuchen Rezept, Muffins ohne Zucker Ei Mehl, fettarm, belly & mind

Den Großteil der Muffins habe ich bereits eingefroren, damit sie sich möglichst lange halten und ich somit für spontane Kaffeeklatschbesuche oder Kuchengelüste gewappnet bin!

Und hier kommt das Rezept, falls ihr auch noch eine gesunde Muffinvarinate für eure Kinder oder euch suchen solltet.

Ihr benötigt:

- 200 g gemahlene Mandeln
- 2 reife Bananen
- 2 EL Kokosöl
- 50 g Kakao, entölt
- 150 ml Mandelmilch (oder alternativ Sojamilch)
- 2 EL Agavendicksaft
- 1,5 TL Natron (ihr könnt auch Backpulver verwenden)
- etwas gemahlene Vanille
- einen Spritzer Mineralwasser
- 1 handvoll Himbeeren (TK) oder 1 handvoll Cranberries (ca. 70 g)

Zubereitung ohne Küchenmaschine:

Zuächst schmilzt ihr das Kokosöl und zedrückt die Bananen mit einer Gabel zu Brei. Nun vermengt ihr vorsichtig alle Zutaten, bis auf die Früchte, und rührt alles zu einem Teig zusammen. Zum Schluß werden die Himbeeren, bzw. die Cranberries, untergehoben (je nachdem, was ihr lieber mögt).

Zubereitung im Thermomix*:

- das Kokosöl schmilzen (30 Sekunden, 120 Grad, Rührfunktion)
- die Bananen in kleinen Stücken dazuzuben und alles vermixen (5 Sekunden, Stufe 6)
- gemahlene Mandeln, Milch, Agavendicksaft, Mineralwasser, Natron, Kakao und gemahlene Vanille hinzufügen und alles zusammen verrühren (20 Sekunden, Stufe 3)
- anschließend den Teig vom Rand mit dem Spatel nach unten schieben und noch einmal alles für 15 Sekunden auf Stufe 3 verrühren
- die TK Himbeeren oder Cranberries dazu geben und unterrühren (30 Sekunden, Linkslauf, Stufe 1,5)

*Ich bin ja noch ein Thermomixneuling, daher gibt es sicherlich einen anderen und vermutlich auch besseren Ablauf der Arbeitsschritte. Aber bei mir hat es in dieser Form sehr gut funktioniert.

Anschließend füllt ihr den Teig in 12 Muffinförmchen, ca. 2 EL pro Muffinform, und backt diese für ca. 30-45 Minuten auf mittlerer Schiene bei 180 Grad Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen.
Am besten nach 30 Minuten einmal mit einem Holzstäbchen schauen, ob der Teig fest genug ist, ansonsten die Muffins weiterbacken (bei mir haben 30 Minuten ausgereicht).

Achtung: die Backdauer variiert je nach Früchten und hängt davon ab, ob ihr frische Beeren, Trockenfrüchte oder TK Früchte verwendet! Bei Cranberries reichen bei mir beispielsweise 30 Minuten aus, bei TK Himbeeren variiert bei mir die Backzeit zwischen 45 und 60 Minuten! Weiterhin sacken die Muffins nach dem Backen manchmal in sich zusammen - was dem Geschmack aber keinen Abbruch tut ;).

Nach dem Backen die Muffins gut abkühlen lassen, dann lassen sich die (Silikon) Muffinformen auch leicht entfernen.

Ich habe die Muffins bisher in drei Varianten gebacken: einmal pur ohne Früchte, einmal mit TK Himbeeren und einmal mit Cranberries. Mir schmeckt die fruchtige Variante am besten und ganz besonders die mit Himbeeren, da sie so schön saftig ist.

Ich werde dann mal an's Tiefkühlfach gehen...

Falls ihr die Muffins nachbacken solltet, so freue ich mich über euer Feedback und natürlich auch Tipps oder Veränderungsvorschläge!

18 Kommentare

  1. Oh sehen sie die aber lecker aus. Die Kombi aus Schoko und Himbeeren mag ich auch noch supergerne. Kommt bei mir in den nächsten Wochen auch auf den Tisch - Garantiert! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, Franziska! Ich mag diese Kombi auch total gerne und würde am liebsten alle 12 Muffins auf einmal vertilgen :).

      Löschen
  2. Sehen sehr lecker aus, da ich auch unsere Weizenmehl und Zuckermenge reduziere und mich grad versuche Low Carb zu ernähren aber nicht vegan. Meinst du statt der zwei Bananen, zuviele KH, würden 3 Eier reichen.?
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petram

      die 2 Bananen verteilen sich ja auf 12 Muffins, da halten sich die KH's doch eigentlich in Grenzen, oder?

      Ich denke schon, dass Du den Teig auch mit 3 Eiern machen kannst, ich habe es allerdings noch nicht ausprobiert. Vielleicht magst Du ja mal sagen ob es gelappt hat, wenn Du die Muffins gebacken hast? Das wäre toll!

      LG,

      Vanessa

      Löschen
  3. Kennst du den Blog katharinakocht?
    Sie ernährt sich komplett zuckerfrei und hat jetzt auch ein Kochbuch geschrieben. Das wäre vielleicht was für dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Viviane,

      nein, den Blog kenne ich nicht. Danke für den Tipp! Schaue ich mir direkt mal an.

      Lieben Gruß,

      Vanessa

      Löschen
  4. Uhhh voll Gut!
    Haha.. ich hab schon seit Wochen Heißhunger auf Schokokuchen aber hab es mir in meiner Dauerdiät immer verboten
    Jetzt kann mich nichts mehr davon abhalten
    die sind schließlich gesund!

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeah! Das sind die perfekten Diätmuffins!

      Also ran an die Backzutaten ;).

      Löschen
  5. Oh.mein.Gott. Lese ich da Schoko + Himbeer + Muffins in der Überschrift *-* Und dann noch gesund – sprich: Ich kann soviel essen, wie ich will ohne ein schlechtes Gewissen zu haben!? Das nenne ich doch mal Jackpot :D

    Die Muffins sehen soooo unglaublich gut aus – ich würde gerade gerne das eine oder andere Stückchen haben, hihi :) Auch die Fotos sehen richtig toll aus!

    Wird bei nächster Gelegenheit doch mal nachgebacken ;)

    Wünsche dir noch ein tolles Wochenende mit vielen schönen Momenten und liebste Grüße,
    deine Rosy ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig, Rosy! Davon kannst Du gaaaanz viele essen :).

      Fühlt sich für mich auch immer noch wie ein Muffinjackpot an und morgen muss ich dringend wieder Nachschub backen.

      Liebe Grüße zurück & hab einen guten Start in eine tolle neue Woche!

      Vanessa

      Löschen
  6. Sehr sehr lecker :) ich habe die Muffins am Wochenende nach-gebacken, in der puren Variante und habe eine Mini-Muffin Form genommen! Hat auch super geklappt. In ein paar habe ich noch vegane zartbitter Schoko-Tropfen untergemischt.
    Voll gut Dein Rezept, Danke dafür!

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist eine super Idee! Ich habe auch noch eine Mini Muffinform hier - die werde ich morgen direkt mal verwenden.

      Danke für den Tipp, Sarah!

      Freut mich sehr, dass es Dir geschmeckt hat!

      Löschen
  7. So ein bisschen abgewandelt (noch weniger Zucker ;) ) werde ich die mal machen. Klingt toll!! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach mal! Und sag mir dann bitte mal, wie sie Dir geschmeckt haben.

      Allerliebste Grüße an Dich, Du wunderbare Frau Schlotti!

      Löschen
  8. Sie schmecken sehr lecker, leider sind die total eingefallen nach dem Backen und auch sehr feucht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hast Du sie leider nicht lange genug im Backofen gelassen! Die Backzeit hängt davon ab, welche Früchte Du verwendest (Trockenfrüchte, frische Früchte, TK Früchte). VErmutlich hast Du TK Obst verwendet, oder? Dann musst Du die Muffins auf jeden Fall länger im Ofen lassen und wie oben auch beschrieben, am besten den "Stäbchentest" machen.

      Ja, die Muffins fallen manchmal ein. Ich habe leider keine Ahnung, woran das liegt, denn das passiert nicht bei jedem "Backvorgang".

      Aber das Wichtigste ist ja, dass sie Dir geschmeckt haben :)!

      LG,

      Vanessa

      Löschen
  9. Ich habe am Wochenende mit Kokosmehl & Mandelmehl (nicht gemahlene Mandeln) gebacken.
    Das Ergebnis war ekelig.
    Viel zu trocken, überhaupt kein Mhhh-Effekt!
    Deswegen: danke für Dein Rezept, kommt in den Ordner und das Ergebnis irgendwann auf den Tisch :-)
    LG Bine

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...