Dienstag, 23. August 2016

Vegane, gluten- und zuckerfreie Nussecken {Thermomixrezept}

...die trotzdem schmecken! Echt jetzt!

Als ich vorm kurzem beim Bäcker stand und in der Auslage Nussecken sah, bekam ich direkt Heißhunger darauf! Und gleichzeitig fragte ich mich, weshalb ich diese schon so lange nicht mehr gegessen habe?! Denn ich liiiiiiiiebe Nussecken! Sehr sogar! Eigentlich mag ich eh alles Nussige total gerne.

Aber mit Nussecken ist das so eine Sache. Jeder (Bäcker) backt sie anders. Manche sind mir viel zu süß, andere zu schokoladig und andere viel zu mächtig. Bei unserem Bäcker sind sie mir zu kokoslastig. Kein Wunder, da es sich dabei um Kokosnussecken mit dickem, fetten Schokorand handelt.

Und deshalb kam ich in dem Moment dann auch auf die (bescheuerte) Idee, nach den gesunden Schokomuffins und den gesunden Schokobrötchen, "einfach" selbst Nussecken zu fabrizieren - gesund natürlich! Also habe ich etwas herumprobiert und bin tatsächlich von dem Endergebnis schwer begeistert!

Vegane glutenfreie zuckerfreie logi low carb Nussecken, Thermomixrezept, gesunde Nussecken, zuckerfrei Backen mit dem Thermomix, gesunder Kuchen für Kleinkinder, gogi und low carb Ernährung, bewusst ernähren, Rezept Gebäck Kuchen ohne Zucker, Backen mit Kokosmehl Rezepte

Herr Pfau ist davon sogar so begeistert, dass ich mittlerweile schon drei Mal Nachschub backen musste. Denn meine Jungs gehen tatsächlich täglich an unseren Nusseckenvorrat, der dadurch ratzfatz schwindet.

Vegane glutenfreie zuckerfreie logi low carb Nussecken, Thermomixrezept, gesunde Nussecken, zuckerfrei Backen mit dem Thermomix, gesunder Kuchen für Kleinkinder, gogi und low carb Ernährung, bewusst ernähren, Rezept Gebäck Kuchen ohne Zucker, Backen mit Kokosmehl Rezepte

Da das aktuelle Vorratsglas sich auch bereits schon wieder dem Ende neigt und ich dringend ein neues Blech backen muss, habe ich das Thermomixrezept mal für euch aufgeschrieben (natürlich lassen sich die Nussecken auch einfach ohne Thermomix backen).

Vegane glutenfreie zuckerfreie logi low carb Nussecken, Thermomixrezept, gesunde Nussecken, zuckerfrei Backen mit dem Thermomix, gesunder Kuchen für Kleinkinder, gogi und low carb Ernährung, bewusst ernähren, Rezept Gebäck Kuchen ohne Zucker, Backen mit Kokosmehl Rezepte

Zutaten:

Für den Teig
- 100 Kokosmehl
- 125 g gemahlene Mandeln
- 75 g Rapsöl
- 1 gestrichener TL Natron
- 1 EL Ahornsirup
- 80 g ungezuckertes Apfelmus
- 4 EL Wasser

Für die Füllung
- 200 g Haselnüsse
- 80 g Kokosöl
- 200 g Nüsse (ich habe Haselnüsse, Walnüsse & Mandeln verwendet)
- 70 g Cranberries
- 30 g Datteln
- 4 EL Wasser
- 1 EL Agavendicksaft

Deko (optional)
- 50 g vegane Zartbitterschokolade

Vegane glutenfreie zuckerfreie logi low carb Nussecken, Thermomixrezept, gesunde Nussecken, zuckerfrei Backen mit dem Thermomix, gesunder Kuchen für Kleinkinder, gogi und low carb Ernährung, bewusst ernähren, Rezept Gebäck Kuchen ohne Zucker, Backen mit Kokosmehl Rezepte

Zubereitung:

Alle Teigzutaten in den Thermomix geben und anderthalb Minuten zu Teig kneten (Teigfunktion). Anschließend den Teig vollständig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ausbreiten.

Nun wird die Füllung zubereitet. 

- 200 g Haselnüsse für 20 Sekunden Stufe 10 mahlen und umfüllen
- 200 g Nüsse für 10 Sekunden Stufe 5 zerkleinern und zu den gemahlenen Haselnüssen füllen
- 70 g Cranberries und 30 g Datteln für 10 Sekunden Stufe 6 zerkleinern und in den o.g. Mix umfüllen
- 80 g Kokosöl für 1 Minute Stufe 0,5 bei 90 Grad erwärmen
- die zuvor gemahlenen und zerkleinerten Zutaten sowie die 4 EL Wasser und 1 EL Agavendicksaft zum flüssigen Kokosöl geben und für 1 Minute Stufe 0,5 verrühren
- mithilfe des Spatels die Masse nach unten schieben und weitere 30 Sekunden Teigfunktion verrühren

Nun den auf dem Backpapier ausgebreiteten Teig komplett mit der Masse bestreichen und das Blech auf mittlerer Schiene für ca. 20-30 Minuten bei 170 Grad Umluft in den Backofen geben.

Vegane glutenfreie zuckerfreie logi low carb Nussecken, Thermomixrezept, gesunde Nussecken, zuckerfrei Backen mit dem Thermomix, gesunder Kuchen für Kleinkinder, gogi und low carb Ernährung, bewusst ernähren, Rezept Gebäck Kuchen ohne Zucker, Backen mit Kokosmehl Rezepte

Optional: gegen Ende der Backzeit die Schokolade erhitzen und auf dem ausgekühlten Teig verteilen. Anschließend den rechteckigen Teig in kleine Nussecken schneiden.

Alternativ könnt ihr natürlich auch zuerst die Nussecken zurecht schneiden und die Ecken in die flüssige Schokolade tauchen. Oder ihr lasst die Schokolade einfach komplett weg, was mir persönlich noch am besten geschmeckt hat. Der Mini Pfau sieht das natürlich anders!

Vegane glutenfreie zuckerfreie logi low carb Nussecken, Thermomixrezept, gesunde Nussecken, zuckerfrei Backen mit dem Thermomix, gesunder Kuchen für Kleinkinder, gogi und low carb Ernährung, bewusst ernähren, Rezept Gebäck Kuchen ohne Zucker, Backen mit Kokosmehl Rezepte

Die Füllung erhält ihre Süße vor allem durch die Datteln & Cranberries sowie durch den EL Agavendicksaft. Je nach Belieben könnt ihr die Füllung natürlich noch mehr süßen.

Uns schmecken diese gesunden Nussecken wirklich extrem gut und alleine beim Schreiben dieses Posts habe ich mir 2 Stück in den Mund geschoben, da ich durch die Bilder direkt wieder Appetit darauf bekam. Ich könnte mich da tatsächlich reinlegen! Einem Freund von uns, der kürzlich zu Besuch war, waren sie allerdings etwas "zu nussig". 

Wie immer ist alles Geschmackssache! Aber ich hoffe natürlich, dass euch die veganen, gluten- und zuckerfreien Nussecken, die sich übrigens auch super bei Logi und Low Carb Ernährung eignen, schmecken werden und freue mich über euer Feedback!

14 Kommentare

  1. geilo! die sehen großartig aus und kommen sofort auf die liste! <3

    AntwortenLöschen
  2. die sehen wirklich sehr lecker aus. Das Rezept werde ich bestimmt mal probieren.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Und ich hoffe, dasss Du sie ebenso gerne magst wie wir!

      Löschen
  3. Hören sich super an und sehen lecker aus, da ich auch eine nussige und eigentlich Süße bin, aber momentan darauf beruichte kommt es gerade richtig. Danke.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne, Petra! Ich hoffe, sie werden Dir schmecken!

      LG,
      Vanessa

      Löschen
  4. Die sehen lecker aus, aber ich habe bei dem ganzen veganen Hype immer einen bitteren Beigeschmack: die meisten Eratzprodukte, die für die vegane, zuckerfreie und sonstwie verzichtende Küche verwendet werden, erforden Anbau in fernen Kontinenten, wodurch enorme Co2-Belastungen von den Konsumenten in Kauf genommen werden. (In diesem Fall auch der Anbau von Cranberries und Datteln).
    Ich finde, das ist ein Nachteil, der oft übersehen oder gebilligt wird! Ganz zu schweigen von Schwefelanteilen an den Trockenfrüchten, die trotz Bio-Anbau häufig nicht zu vermeiden sind.
    Statt mit Agavendicksaft kann man beispielsweise auch prima mit heimischem Honig süßen.
    Aber ansonsten eine verlockende Idee, mal wieder Nussecken selber zu machen! (Bei meiner Mutter haben Nussecken übrigens nur Mandeln, da im Freundeskreis eine Nussallergikerin ist...heißen aber trotzdem Nussecken...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Viviane,

      absolut berechtigte Einwände! Und das mit dem Honig mache ich hier auch häufiger, allerdings muss ich zugeben, dass mein Agavendicksaftvorrat so groß ist, dass ich diesen erstmal verbauchen muss.

      Ach, egal ob Mandel- oder Nussecken - hauptsache sie schmecken :).

      LG,

      Vanessa

      Löschen
  5. Direkt gespeichert!
    Ich werde sie noch etwas mehr lowcarb-umwandeln, aber eine SEHR GUTE Idee!

    Liebe Grüße aus Düsseldorf,
    Charlotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Frau Schlotti,

      bitte immer her mit den "noch mehr low carb" Verbesserungstipps! Ich freue mich darüber!

      Liebe Grüße von Kölle nach DUS,

      Vanessa

      Löschen
  6. Danke für das schöne Rezept. ABER Ahornsirup, Agavensaft, Cranberries, Datteln...sind nicht zuckerfrei! Da ist mega viel Zucker drin. In Cranberries mehr als in Rosinen. Lasst es euch trotzdem gut schmecken ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kate,

      ja. ABER es handelt sich dabei um Fruchtzucker und das ist für mich ein sehr großer Unterschied zum herkömmlichen Industriezucker! Und genau deshalb werde ich es mir auch weiterhin schmecken lassen :).

      Liebe Grüße,

      Vanessa

      Löschen
  7. Ich liebe Nussecken und Kokos noch vielmehr und schokolade, aaaber ich vertrage weder Wal- noch Haselnüsse menno

    AntwortenLöschen
  8. Noch so ein tolles Rezept, prima! Die Nussecken probieren wir ganz sicher mal.
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...