Dienstag, 29. Juli 2014

Ratzfatz Karte {Creadienstag}

Gehört ihr zu denjenigen, die einen perfekten Kartenvorrat für alle Arten von Glückwünschen zu Hause habt? Oder geht es euch wie mir, dass ihr manchmal oftmals eine Karte benötigt, aber gerade nicht die Passende zur Hand habt? 

Aber damit ist bei mir seit einiger Zeit Schluss! Genauer gesagt, seitdem ich mir eine Packung farbiges Kopierpapier gekauft habe. Denn damit lassen sich ratfatz Glückwunschkarten für alle Arten von Anlässen basteln, wie z.B. diese Geburtstagskarte.





 Alles was ihr dafür benötigt sind:

Weitere kreative Dinge findet ihr heute wieder bei Anke!


Montag, 28. Juli 2014

Was der Kühlschrank hergab...

Was Herr Pfau und ich mal so gar nicht können, ist am Wochenende alle Einkäufe für die kommende Woche zu tätigen. 

Wir wissen am Samstag einfach noch nicht, was wir darauf die Woche essen wollen. Daher stehen wir dann auch immer im Supermarkt und haben keine Ahnung was wir in den Einkaufswagen packen sollen. Meistens gehen wir dann doch wieder nur mit den üblichen Dingen nach Hause.

Das Ende vom Lied ist, dass ich dadurch abends leider auch ebenso häufig vorm Kühlschrank stehe und keine Ahnung habe, was ich aus den vorhandenen Lebensmitteln kochen könnte. Entweder entstehen dann die wildesten Kombinationen - manche lecker, manche eher weniger - oder simple Dinge, die aber verdammt gut schmecken! So wie unser Restessen "Knoblauchbaguette mit Tomaten, Fetakäse & Basilikum".

Rezept, Resteessen, Baguette, Ciabatta, Tomaten, Koblauchbaguette, Feta, Snack, schnell gemacht, essen, Basilikum
Rezept:

- 1 Baguette oder Ciabatta
- 2-3 Tomaten (je nach Größe)
- Fetakäse
- etwas frischen Basilikum
- 1 Knoblauchzehe
- Olivenöl
- Salz & Pfeffer

Das Baguette längs aufschneiden und im Backofen aufbacken (etwas kürzer als angegeben). Währenddessen die Tomaten und den Feta in Scheiben schneiden, die Knoblauchzehe und etwas Basilikum klein hacken und beides mit Olivenöl mischen.
Das noch warme Baguette mit der Knoblauchzehe einreiben, mit etwas Olivenöl beträufeln und mit den Tomaten- und Fetascheiben belegen. Das Baguette noch einmal in den Backofen geben, bis der Feta leicht braun ist und anschließend mit dem Knoblauch-Basilikum-Öl einstreichen. Mit Salz & Pfeffer würzen und mit ein paar Basilikumblätter garnieren.

Guten Appetit!

Donnerstag, 24. Juli 2014

Mittwochs (& donnerstags) mag ich {Mmi #66}

Ihr Lieben, bitte entschuldigt noch einmal die kurzfristige Verschiebung meiner "Mmi" Aktion! Es tut mir wirklich leid, wenn ich somit eure Pläne durchkreuzt habe, aber ich denke, ihr versteht, dass Hilla & ihre Kinder einfach vorgehen! 
Wie schon erwähnt, hält sich das echte Leben nicht an irgendwelche (Blog-)Regeln. 
An dieser Stelle auch an dickes DANKESCHÖN an diejenigen von euch, die gespendet, mir liebe Nachrichten und den Artikel geteilt haben. Ich danke euch!

Und falls ihr jetzt nicht sauer seid, sondern noch Lust habt beim heutigen "Dmi" (Donnerstags mag ich) mitzumachen, so seid ihr natürlich herzlich dazu eingeladen.

Denn heute mag ich ein neues Lieblingscafé!

...auch wenn heute Donnerstag ist ;)

Ich bin ja eine Kaffeetante. Nee, nicht nur weil ich gerne Kaffee trinke, sondern weil ich kleine & schöne Cafés liebe! Daher wollte ich auch schon seit einer gefühlten Ewigkeit mal einen Abstecher ins "Café Rotkehlchen" auf der Venloer Straße, hier in Ehrenfeld, machen. 

Ist ja schon peinlich genug, dass ich das bisher noch nicht geschafft hatte, obwohl ich ganz in der Nähe wohne und regelmäßig daran vorbei radel. Aber wie das so ist: gut Ding will Weile haben!

Letzten Freitag war es dann aber endlich soweit und ich hatte Rotkehlchenpremiere! Und nicht nur ich, sondern auch Regine, mit der ich dort zum Frühstück verabredet war.

Was soll ich sagen?! Ich bin verknallt! In die schöne Location, das unglaublich leckere (und wie ich finde, sehr günstige) Frühstück und vor allem in den wahnsinnig netten & guten Service!

Mmi, Mittwochs mag ich, Frollein Pfau, Café Rotkehlchen, Café, Frühstücken in Ehrenfeld, Venloer Straße, Frühstückscafé, Kaffee, Veedel, Köln, Neuehrenfeld, Kölle Live

Mmi, Mittwochs mag ich, Frollein Pfau, Café Rotkehlchen, Café, Frühstücken in Ehrenfeld, Venloer Straße, Frühstückscafé, Kaffee, Veedel, Köln, Neuehrenfeld, Kölle Live
 
Mmi, Mittwochs mag ich, Frollein Pfau, Café Rotkehlchen, Café, Frühstücken in Ehrenfeld, Venloer Straße, Frühstückscafé, Kaffee, Veedel, Köln, Neuehrenfeld

Mmi, Mittwochs mag ich, Frollein Pfau, Café Rotkehlchen, Café, Frühstücken in Ehrenfeld, Venloer Straße, Frühstückscafé, Kaffee, Veedel, Köln, Neuehrenfeld, Kölle Live

Mmi, Mittwochs mag ich, Frollein Pfau, Café Rotkehlchen, Café, Frühstücken in Ehrenfeld, Venloer Straße, Frühstückscafé, Kaffee, Veedel, Köln, Neuehrenfeld, Kölle Live

Liebes Rotkehlchen, Du bist toll & ich mag Dich ganz besonders gerne!

Und ihr? Was mögt ihr heute gerne?

Für alle, die zum ersten Mal hier sind: jeden Mittwoch (heute ausnahmsweise mal donnerstags) zeige ich hier etwas das ich mag (Mittwochs mag ich = Mmi). Das kann wirklich alles sein: ein leckeres Rezept, ein Kleidungsstück, ein schöner Blog, ein toller Shop, ein besonderes Erlebnis - einfach etwas, über das ich mich besonders gefreut habe oder was ich besonders schön finde. Und wenn ihr Lust habt, so könnt ihr hier ebenfalls gerne verlinken, was ihr am Mittwoch besonders gerne mögt. Bitte seid so fair und postet einen aktuellen Beitrag, KEINE bezahlten Werbeposts und achtet auf einen Backlink zu Frollein Pfau mit der Endung .com. Andernfalls behalte ich mir vor, unpassende Beiträge kommentarlos zu löschen. Vielen Dank!

Mittwoch, 23. Juli 2014

#fuckcancer

Vor anderthalb Monaten hatten wir Besuch von einer meiner ältesten und besten Freundinnen, die gleichzeitig auch Mini Pfaus Patentante ist. Da sie in London lebt, finden diese Treffen leider selten statt, dafür sind sie jedes Mal super schön! 

Eigentlich! Denn am letzten Abend warf Heidi nochmal kurz einen Blick in ihren Facebook Account und kurze Zeit später rannen ihr die Tränen über die Wangen. Denn dort musste sie erfahren, dass ihre Freundin Hilla - Mutter von 3 kleinen Kindern - an Krebs erkrankt war. 

Hilla hatte dies in ihrem Blog veröffentlicht und diesen Weg gewählt um es ihren Freunden und ihrer Familie mitzuteilen. Für sie war es der beste Weg, es allen Personen gleichzeitig zu sagen und nicht dutzende Gespräche führen zu müssen.

Für mich war das ein Schlag in den Magen. Nicht nur, weil meine Freundin weinend neben mir saß und am liebsten direkt zu Hilla geflogen wäre. Nein, vielmehr, weil mein erster Gedanke war "Die armen Kinder!".

Ich kann mir nichts Schlimmeres vorstellen, als dass den eigenen Kindern etwas Furchtbares zustößt. Eltern sollen einfach nicht ihre Kinder zu Grabe tragen müssen und ich glaube, dass man solch einen Schicksalsschlag kaum verarbeiten kann.  Aber die Tatsache, sich mit dem Szenario auseinandersetzen zu müssen, dass man seine Kinder eventuell alleine zurück lassen muss, ist genauso grausam!  

Krebs war und ist immer schlimm. Aber ich muss wirklich zugeben, dass sich meine Emotionen diesbezüglich noch einmal komplett "verschlimmert" haben, seitdem ich Mutter bin. Und daher glaube ich auch, dass jeder von euch - und ganz besonders die Mütter unter euch - sich vorstellen könne, in was für einer beschissenen Situation sich Hilla aktuell befindet.

Dazu muss ich noch sagen, dass Hilla zwar jetzt mit dem Vater der Kinder zusammen ist, sie bis vor einiger Zeit jedoch noch alleinerziehend war. Es ist also nicht so, dass die Kinder ihren Vater als feste Stütze in ihrem Leben kennen.

Meine Freundin Heidi nennt Hilla seit Bekanntwerden der Diagnose nur noch "Hilla the killer"! Denn Hilla gibt sich nicht auf - sie kämpft. Für sich und vor allem für ihre drei Kinder!

Warum ich euch das alles erzähle? Weil meine Freundin Heidi eine Fundraising Aktion für Hilla und ihre 3 Kinder ins Leben gerufen hat. Damit die 4 einen wunderbaren Familienurlaub machen können! Und obwohl die Aktion erst vorgestern gestartet ist, wurde bereits über die Hälfte der Summe gesammelt! Aber trotzdem fehlt noch ein ordentlicher Restbetrag. 

Hilla Duka, fundraising, Familienurlaub, Krebs, cancer, #fuckcancer, Mmi, Mittwochs mag ich

Und daher möchte ich euch heute einfach fragen, ob ihr vielleicht einen kleinen Beitrag beisteuern würdet? Egal wie viel - ob € 0,50, € 5,00 oder € 50,00. Jeder Cent bringt Hilla und ihre Kinder dem gemeinsamen Urlaub näher! Und vielleicht könnt ihr die Aktion ja auch noch teilen? Das wäre toll!

Ich weiß wie es ist - man liest diese Dinge hundertfach in der Zeitung. Sie tun einem leid, aber dann hat man es doch ganz schnell vergessen. Man hat keine Berührungspunkte mit der Person und wenn ich hier einfach nur den Link zu einer englischen Fundraising Aktion posten würde, so hätten bestimmt viele Personen Mitleid mit Hilla, aber so wirklich berührt wären die meisten vermutlich nicht. Manche würden vielleicht vermuten, dass es sich um eine fake Aktion handelt. 

Hier aber kann ich euch sagen, das ist alles echt! Alles! Hilla, ihr Kinder und der beschissene Krebs.

Und ja, es ist schon das 2. Mal, dass ich solch eine Bitte poste. Denn auch Natalie war in der gleichen Situation und es war großartig zu sehen, welche Unterstützung sie und ihre Familie durch euch erhalten haben. Leider hat der verdammte Krebs hier trotzdem "gewonnen" und eine Familie kaputt gemacht. Denn Natalie hat es leider nicht geschafft, die Krankheit zu besiegen.

Aber Hilla hat noch Chancen! Sie kann noch gemeinsam mit ihren Kindern in den Urlaub fahren und ihre 3 Kinder hätten immer eine Erinnerung an eine schöne Reise mit ihrer Mutter - ihr Leben lang.

Also, macht ihr mit? Das wäre toll!

Bitte seid mir nicht böse, aber mein "Mmi" fällt daher heute aus und ich verschiebe ihn auf morgen - dann wird es einfach mal ein "Dmi". Es tut mir leid, wenn ich euch damit einen Strich durch eure "Mmi" Pläne und Verlinkungen mache - nehmt es mir bitte nicht übel.

Mein "Mmi" Post war auch längst fertig, zeitlich geplant und wartete nur auf seine Veröffentlichung. Aber in diesem Fall geht das echte Leben einfach mal vor und das hält sich nicht an irgendwelche Blogaktionen.
Daher sitze ich auch jetzt nach Mitternacht hier und schreibe diese Zeilen.

Aber ich würde mich freuen, wenn ihr - trotz der Änderung - morgen beim "Dmi" mitmachen würdet!






Dienstag, 22. Juli 2014

Hallo Emily! {Creadienstag}

Zur Geburt verschenke ich ja immer gerne etwas Selbstgemachtes.

Ich glaube, ich freue mich bei der Geschenkübergabe dann mindestens genauso wie der Empfänger und bisher gab's glücklicherweise auch noch keine enttäuschten Gesichter (ok, vielleicht verfügen die Beschenkten auch einfach nur über ein verdammt gutes schauspielerisches Talent).

Für eine neue kleine Erdenbürgerin ist daher diese selbstgenähte Schnullerkette mit Namen entstanden.

Creadienstag, Frollein Pfau, Schnullerkette, Schnullerband mit Namen, Partyerie, Geschenk zur Geburt, Namenskette, Geburtsgeschenk, Baby, Taufe

Und seht ihr es? Ich habe tatsächlich ROSA gewählt. Moi! Könnt ihr euch das vorstellen?! Aber in der Kombi mit Grau gefällt es mir richtig gut!

Creadienstag, Frollein Pfau, Schnullerkette, Schnullerband mit Namen, Partyerie, Geschenk zur Geburt, Namenskette, Geburtsgeschenk, Baby, Taufe, Verpackung

Und "mädchenmäßig" verpackt wurde die Schnullerkette auch noch! Wobei ich diese Art der Verpackung für kleine Geschenke grundsätzlich sehr gerne mache.
 
Creadienstag, Frollein Pfau, Schnullerkette, Schnullerband mit Namen, Partyerie, Geschenk zur Geburt, Namenskette, Geburtsgeschenk, Baby, Taufe, Verpackung

Papiertüte von Partyerie
Geschenkanhänger von Ikea (Papershop)
Tortenspitze von Amazon
Label Maker von Amazon
Masking Tape aus dem Bastelladen

Die Schnullerkette schicke ich jetzt rüber zu Ankes Creadienstagsammlung.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...